Spielidee/Idea

Und auf Türkisch.
For english description click here.
Y en espanol.
W języku polskim
Italiano
Français

Wir hassen Überwachungskameras. Sie waren schon seit ihrer Erfindung scheisse. In unseren Städten verfolgen sie uns mittlerweile auf Schritt und Tritt. Auf der Straße, in Läden, in Wohnhäusern und in Bus und Bahn. Permanent werden wir beäugt, überwacht, ausspioniert. Menschen und Institutionen, die es am besten überhauptnicht geben sollte, speichern Bilder unseres Lebens und vermitteln uns den Eindruck, ständiger Kontrolle zu unterliegen. Weil wir dieser Vision schon viel zu nahe sind, jeder Moment aber der letzte sein könnte, sie zu zerstören, rufen wir zu einem Spiel auf. Ein freudiges Spiel mit einem ernsten Ziel.

Seid ihr dabei?

Wenn JA, dann fühlt euch den folgenden Regeln verpflichtet oder macht was ihr wollt:

Voraussetzung zur Teilnahme ist, dass ihr eine Autonome Gruppe gründet – das ist nicht weiter schwer.

Ihr braucht nur …
…ein paar gute Freund_innen
…einen Namen der mit Brigade…, Zelle…, Kampfgruppe… o.ä. anfängt und mit einer coolen historischen Persönlichkeit aufhört

Ziel des Spiels ist es, über den Aktionszeitraum möglichst viele Überwachungskameras zu entwerten. Äxte, Seile, Hämmer, Mistgabeln, Fackeln und was euch sonst noch so einfällt – all das sind legitime Mittel im Kampf für unsere Freiheit. Ob Kamera kaputt oder Kamera „to go“ ist dabei vollkommen egal.

Das ist viel zu einfach denkt ihr? Dann habt ihr die Rechnung ohne die wichtigste Regel gemacht; jetzt kommt euer Gruppenname nämlich ins Spiel: Mit ihm steht ihr für eure Taten gerade und holt euch die Credits. Öffentlich (z.B. auf Indymedia/Linksunten) verkündet ihr nach euren Raubzügen welche und wie viele Kameras ihr entwertet habt. Glaubhaftigkeit erlangt ihr durch einen Erlebnisbericht. Extrapunkte sammelt ihr durch Fotos oder Videos. Aus diesen Regeln speist sich die letzte Voraussetzung, die an euch gestellt wird: Informiert euch über Internet-Sicherheit!

Der Aktionszeitraum beginnt mit dem 1. Januar 2013 und endet pünktlich zum Polizeikongress in Berlin ;).

Gewonnen hat die Gruppe, die am meisten Kameras entwertet hat oder wer durch die spektakulärsten Aktionen gegen die Überwachung (-sinfrastruktur?!) auffällt.
Hauptgewinn ist ein Ehrenplatz in der ersten Reihe der Demo gegen den europäischen Polizeikongress;
Trostpreis für alle anderen ist ein Freiwurf mit und pro erbeuteter Kamera aus der zweiten Reihe ;)